Language
Language
Hotline: +49 (0)35022 92230 Fax: +49 (0)35022 922311 E-Mail: info@schmilka.de

Villa Waldfrieden****

Bohèmes Boutique Hotel

Ein baubiologisch saniertes Denkmal aus der Jahrhundertwende mit prächtigen Holzbalkonen, auf der Sonnenseite der Elbe inmitten einer 2 Hektar großen Parkanlage mit eigener Elbwiese, Strand und mit Blick auf die berühmten Schrammsteine gelegen.

Eine Gartenanlage wie an den oberitalienischen Seen mit alten und seltenen Gehölzen, schönen Parkwegen, Ruhebänken, Liegestühlen und alten Zypressen, die abends einen würzigen Duft verbreiten, lädt zum Verweilen ein.

Die extravaganten Interieurs der Doppelzimmer und Suiten sind das Ergebnis der zahlreichen Reisen der Gastgeber. Sie erzählen Geschichten von Italien über China, von Indien bis Japan, individuell & einmalig. In 8 Tagen um die Welt!

 

Als Gast der Villa Waldfrieden buchen Sie nicht nur ein Bett, sondern die drei Säulen unserer Urlaubsphilosophie: Sie nehmen teil an der gesamten Hotelinfrastruktur des Bio-Refugiums.

„In 8 Klicks um die Welt“

Taj Mahal

Klar, das Taj Mahal in Indien. Wir sind viel im fernen Osten gereist & fanden es immer toll, Sitzen auf Böden & Veranden, Messingaccessoires, die schönen Farben der Gewürze, Seide & Düfte, die Fröhlichkeit dieser Menschen. Wir haben versucht, ein wenig von dieser Atmosphäre in dieses Apartment einzufangen, es hat ein schönes Schlafzimmer und das Wohnzimmer hat eine ShishaLounge die man auch zum Schlafen nutzen kann, außerdem hat es eine schöne Holzveranda mit Elbblick.

La Petite

Frankreich kennen wir durch Chansons der Piaf oder von Charles Aznavour und die Beschaffung von Ersatzteilen für alte BMW's. Limoges, die Midi Pyrenees die Auvergne, es gibt kaum eine Ecke die wird in diesem Land nicht schon erkundet haben. Fasziniert haben uns immer die leckeren Patisserien. Ein klein wenig davon gibt es auch in unserem Café Richter. La Petite ist ein kleines, helles Zimmer mit viel Sonne, Balkon und dem weiten Blick in das Elbtal, flußabwärts auf die Schrammsteine.

Fandian

Fandian ist das chinesische Wort für Hotel. Dort haben wir uns immer über die Kannen mit heißem Wasser für den Grünen Tee lustig gemacht & uns gewundert, dass die meisten Hotels immer so amerikanisch eingerichtet waren. Aber Grünen Tee bekommen Sie bei uns auch. Unser Fandian ist mit antiken Elementen ausgestattet, die Sie in chinesischen Hotels eben nicht mehr finden. Auch sonst gibt es in unserem Haus schöne alte Schränke, die wir aus Shanghai mitgebracht haben.

Safari

Aus dem ehemaligen "Jägerzimmer" ist das "Safari" geworden. Wir waren oft selbst in Afrika, in Kenia, Tansania und zuletzt mit der Rallye Dresden Dakar in Westafrika. Dort sind wir von der Natur und Tierwelt sehr ins Schwärmen geraten. Das Zimmer ist gemütlich und in typischem Rot und Braun der afrikanischen Erde. Auf dem Balkon sind die Abende wie auf der Veranda der Lodge am Ngorongorokrater. Nur das Brüllen der Löwen fehlt. Das Apartment hat zwei Zimmer und zwei Balkone.

Hoher Norden

Einst & das ist noch nicht lange her, war es eher das Restezimmer, weil unter dem Dachboden. Unter dem Dachboden ist es noch immer, jetzt aber opulent neu aufgerichtet mit riesigem bodentiefen Fenster nach Westen zu den Schrammsteinen. Es erinnern an eine 3tägige Zugfahrt im Februar bis Bodö und weiter mit dem Schiff zu den Lofoten um unter den Gardinen des Nordlichts zu tanzen. Die Schrammsteine sind von hier aus super fotogen, besonders bei einer Flasche „Prickel“ und vielleicht mit Vivaldis "Vier Jahreszeiten".

Fuji San

Herr Fujisan, der Berg, der sich über allem erhebt, hat uns sehr beeindruckt, wie viele andere Dinge in Japan. Damals waren mehr als 60 U$ für die Übernachtung in einer typisch japanischen Herberge nicht drin. So schliefen wir meist auf einer Reisstrohmatte auf dem Boden. Diese beeindruckenden Erfahrungen sind auch ein wenig in das Fuji San eingeflossen. Typische Elemente aus Japan, eines unserer beliebtesten Zimmer & fast durchweg ausgebucht.

Ali Baba

Als Kind habe ich ständig Hauffs kleinen Muck verschlungen, besonders die DEFA Version von Wolfgang Staudte. Gefunden habe ich etwas davon im Nahen Osten aber eigentlich so richtig erst in Marokko. Wir haben in den frühen 90ern mit dem Caravan die Königstädte besucht und da fanden wir es, dieses Märchen aus Tausend und einer Nacht. Und märchenhaft schlafen ist in diesem Alibaba allemal angesagt auch wenn die 40 Räuber fehlen. Das Orientbad sei der Traum, sagen all unsere Gäste, es erinnere auch an Aladin mit seiner Wunderlampe.

Gaudi

Für die Sagrada Familia eine Abendkarte erhascht und die letzten Sonnenstrahlen durch die Glaskunst eines Gaudi unser Herz erfasst. So einmalig sind auch die Sonnenuntergänge im Elbtal, wenn die Schrammsteine und der Himmel im Abendrot glühen. Caspar David Friedrich hatte sie schon erfasst, die besondere Stimmung, in seinen Bildern vom „Elbgebirge“. Seinen Kollegen Gaudi gibt’s hier vor allem im irren Badezimmer. Wie alle Bäder im Haus ist es ein Gesamtkunstwerk. Das Apartment zeigt nach Westen und verfügt über zwei Zimmer und zwei Balkone.

Kulinarium

Bio-Lifestyle für den Gaumen

Frische und gesunde Bio-Vital-Küche
Kaffeehaus, Bistro-Restaurant und Tortenmanufaktur
Den wahren Geschmack der Speisen erkennen!
BIO Bier. Natürlich. Von hier.
Historische und voll funktionstüchtige Wassermühle!
Täglich frische Bio Backwaren
Feinste Torten und Eisspezialitäten – handgemacht und Bio

Lebensfreude & Rituale

In Schmilka ist immer etwas los!

Sich selbst in Balance bringen.
Das Dorf und seine Manufakturen entdecken.
Paddeltour durch den Elbecanyon
Zu den Kraftorten der Sächsischen Schweiz
Spielspaß im Refugium Schmilka
Veranstaltungskalender
Schmilka - Bio und Nationalparkrefugium©

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.